News

Spielberichte vom HSV – Wochenende

4.11.14 18:34 - Kategorie: Spielbericht - Von: Jan Harlaß

Ihren ersten Sieg in der Meisterrunde konnte die C-Jugend am Sonntagmorgen beim SuS Cappel II feiern. Der ungewohnte Untergrund schien dem Spiel der Junioren gut zu tun, denn auf dem Rasenplatz dominierten sie das Match, zeigten ansehnliche Spielzüge aus der Abwehr heraus und erspielten sich einige Torchancen. Ab Mitte der ersten Hälfte spielte die Heimmannschaft aber zunehmend besser und der glänzend aufgelegte Keeper Robin Witthaut verhinderte zunächst noch den Rückstand, bis zur 16. Spielminute zumindest. Die Gäste spielten allerdings unbeeindruckt weiter und bereits 10 Minuten später gelang der Ausgleichstreffer durch Jonas Ketterer.

Nach dem Pausentee spielte nur noch Hirschberg und erspielte sich Chance um Chance. Jonas Ketterer machte seinen Dreierpack perfekt (40. und 50. Minute) und mit dem Schlusspfiff gelang ein weiterer Treffer zum 1:4 Endstand. Glückwunsch zu dieser Leistung!

Die D-Jugend hatte an diesem Wochenende spielfrei.

Die Senioren waren angetreten, um es ihrer Jugendmannschaft gleich zu tun und drei Punkte bei den heimstarken Sichtigvorern (4. Tabellenplatz, zu Hause ohne Gegentor) zu ergattern. Die vielen (etwa 30...Danke!) mitgereisten Fans sahen bei bestem Fussballwetter allerdings eine enttäuschende Leistung ihrer Hirsche.  Kapitän S. Stier und Torjäger P. Bräutigamm wurden schmerzlich vermisst und der HSV fand in der gesamten ersten Hälfte nicht ins Spiel. Die Heimelf agierte mit langen Bällen und dazu äußerst robust und teilweise aggressiv in der Zweikampfführung, zudem störten sie weit in des Gegners Hälfte und hatten in der ersten Halbzeit dadurch klare Feldvorteile.  Tormöglichkeiten ergaben sich dabei allerdings nicht und so sorgte ein direkt verwandelter Freistoß aus etwa 20 Metern für die 1:0 Führung der Möhnetaler. Wie genau der Ball dabei mitten durch die Mauer schlagen konnte, bleibt indes geheimnisvoll!

Fortan war das Spiel durch harte Zweikämpfe und viele Unterbrechungen auf beiden Seiten geprägt und richtig Fussball gespielt wurde kaum noch. Dieses Bild setzte sich in der zweiten Hälfte fort, auch wenn der HSV nun doch mehr vom Spiel hatte und zu Torabschlüssen kam. Zwingende Torchancen ergaben sich allerdings kaum. Die beste Tormöglichkeit hatte bezeichnenderweise ein Abwehrspieler, nach schönem Diagonalpass von N. Guse, der allerdings wenig mit seiner Chance anzufangen wusste. Als der HSV doch noch auf den Ausgleich drängte, konnten die Sichtigvorer, wiederum nach langem Ball, einen Konter zum entscheidenden 2:0 zu Ende bringen. Unrühmlicher Schlussakt der Partie war ein Zusammenstoß von R. Janke mit dem Libero der Heimelf. Rene musste anschließend eine Nacht im Krankenhaus verbringen (Gute Besserung!).

Damit mannifestiert sich eine gewisse Auswärtsschwäche (7 Punkte aus 5 Spielen) bei den Hirschbergern. Zu ergründen, warum auswärts mehr mit dem Schiedsrichter als mit dem Mitspieler gesprochen wird und das eigene Passspiel nicht durchgesetzt werden kann, ist nun Aufgabe von Mannschaft und Trainer.

Mit diesem Ergebnis hat der HSV eine große Chance verpasst die Abstände im oberen Tabellendrittel zu seinen Gunsten entscheidend zu verändern (Warstein III verliert). So bleibt es weiter eng: Rüthen und der HSV sind punktgleich Tabellenführer, nur einen Punkt dahinter rangiert Sichtigvor.

 

Am kommenden Wochenende hat die C spielfrei. Senioren (So. 12.30 Uhr) und D-Jugend (Sa. 14.15 Uhr) müssen beide bei der Spielvereinigung Oestereiden/ Effeln II ran.